Handgelenkspiegelung


Die Arthroskopie hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einer erfolgreichen, minimal verletzenden Operationsmethode entwickelt. Unsere chirurgisch-orthopädische Gemeinschaftspraxis in der Hiltruper Marktallee ist diesen Weg seit ihrer Gründung 1995 mitgegangen. Wir verfügen über ein praxiseigenes Operationszentrum, das mit allen technischen Möglichkeiten für arthroskopische Untersuchungen und Operationen ausgestattet ist. Für die Behandlung der komplizierten anatomischen Handstrukturen ist diese Art von Zugang besonders hilfreich. Unsere Chirurgen Dr. Dirk Ostendorf und Dr. Mathias Hellwig führen über einen kleinen Schnitt die nur millimeterdicken arthroskopischen Instrumente ein. Eine Kamera überträgt gestochen scharfe Bilder Ihres Handinneren auf einen Monitor. Mit speziellen Operationsinstrumenten tragen unsere Chirurgen im gleichen Arbeitsgang Gelenkschleimhautentzündungen und Unebenheiten der Knorpel ab. Auch Schäden am Meniskus des Handgelenks und an den Bändern können auf arthroskopischem Weg therapiert werden. Je nach Eingriff und Patientenwunsch werden Handgelenkspiegelungen unter Teilnarkose des Arms oder in Vollnarkose ausgeführt. Der große Vorteil der Arthroskopie für Sie als Patienten: Bedingt durch die kleinen Hautschnitte und den winzigen Umfang der Untersuchungs- und Operationsinstrumente haben Sie nach der Operation eine wesentlich kürzere Regenerationszeit.

Unsere Mitgliedschaften

Copyright 2021 Chirurgie Hiltrup | Gestaltung, Umsetzung & SEO by 2P&M Werbeagentur

Einstellungen gespeichert

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.